ÜBER UNS

ALLGEMEINES

Premekon Oy ist ein privates Metallunternehmen, das auf die Fertigung von Bedienungsbühnen und Treppentürmen für die Industrie spezialisiert ist. Die Kernkompetenz von Premekon sind komplette Bedienungsbühnen-Lieferungen, die sämtliche Phasen von der maßgeschneiderten 3D-Planung bis hin zur Montage umfassen.

Zu den Kunden von Premekon zählen führende Industrieunternehmen und Anlagenhersteller der Industrie. Premekon hat Bedienungsbühnen und Treppentürme an Unternehmen in Europa, Asien sowie Nord- und Südamerika geliefert.

Premekon beschäftigt derzeit etwa 80 Mitarbeiter und verfügt über moderne Büro- und Produktionsräume im Industriegebiet Joutseno in Lappeenranta.

Kennzahlen:

2017:

Umsatz: 10,7 mio. €

Beschäftigte: 80

Anzahl der Projekte: 700

Menge: 2 100 tkg

2018:

Umsatz: 10,7 mio. €

Beschäftigte: 85

Anzahl der Projekte: 730

Menge: 2 200 tkg

UNTERNEHMENSGESCHICHTE

Unternehmensgeschichte

Premekon Oy nahm 1984 seinen Betrieb als Planungsbüro für geschweißte Stahlkonstruktionen auf, spezialisierte sich aber Anfang der 1990er Jahre auf die Fertigung von industriellen Bedienungsbühnen. Die Planung zählt nach wie vor zu den Stärken von Premekon, und so sind wir in der Lage, unseren Kunden einfache Lösungen auf schlüsselfertiger Basis zu bieten. Unsere Produkte werden zum größten Teil in Zellstoff- und Papierwerken weltweit eingesetzt.

Meilensteine:

1984Insinööritoimisto Premekon Oy
1986CAD-ohjelmisto otetaan käyttöön
1991Omien tuotteiden valmistus alkaa
1994Ensimmäinen hoitotasojen kokonaistoimitus
1996Muutto Joutsenoon
1997Ensimmäinen alumiinista valmistettu kokonaistoimitus
2000Toiminnan painopiste siirtyy hoitotasojen valmistukseen
2001CATIA-suunnitteluohjelmisto otetaan käyttöön
2005Siirtyminen 3D-suunnitteluun
2006Alumiinisten hoitotasojen tuotantolinjan valmistuminen
2010CO2- (hiilidioksidi) putki- ja levylaser
2013Voortman- poralinja
2014Sinkolinja
2015Kemppi ARC System- Hitsauksen laadunhallintajärjestelmä

LEITLINIEN

Der Kundenbedarf als Ausgangspunkt

Jede Lieferung wird kundenspezifisch ausgeführt, d. h. sie umfasst neben dem Hauptprodukt auch eine Reihe von Nebenprodukten und Leistungen. Unseren Kunden bieten wir unkomplizierte Komplettlösungen an – kosteneffizient, aus einer Hand.

Flexibler und zuverlässiger Partner

Premekon hat sich Kundenzufriedenheit sowie Aufbau und Pflege von langfristigen Kooperationspartnerschaften zum Ziel gesetzt. Wir arbeiten flexibel und berücksichtigen jederzeit individuelle Kundenwünsche.

Effizienter als die Konkurrenz

Effizienz ist eine der Stärken von Premekon. Wir arbeiten mit der besten verfügbaren Planungs- und Produktionstechnologie, wodurch eine möglichst hohe Produktivität erzielt und die Kosten angemessen gehalten werden können.

Neuester Stand der Technik

Zu den Kernaufgaben von Premekon gehört die Weiterentwicklung von Produkten und Produktionsverfahren. Wir arbeiten kontinuierlich an der Verbesserung existierender und an der Entwicklung neuer Produkte und Produktionsverfahren. Wir sind bestrebt, unseren Kunden einen noch besseren und kosteneffizienteren Service anbieten zu können.

PRODUKTIONSSTÄTTE

Premekon unterhält im Gebiet Joutseno eigene Produktionsräume mit einer Fläche von 6500 m².

Die Produktionsstätte umfasst:

Werkstatthalle 3100 m²
Sandstrahlhalle 125 m²
Beizen und Waschplatz 120 m²
Lackiererei 670 m²
Montage- und Verpackungshalle 570 m²
Aluminiumabteilung 600 m²
Die Säurebehandlung der Stahlkonstruktionen erfolgt in einer Halle mit einer Fäche von 120 m², in einem Becken von 6,5 x 1,5 x 1,4 m.

FORSCHUNG UND ENTWICKLUNG

Wir bei Premekon sind der Ansicht, dass die Entwicklung von Produkten und Produktionsverfahren alltägliches Anliegen einer modernen Maschinenwerkstatt ist.

Dank kontinuierlicher Produktentwicklung sind wir in der Lage, ständig mit neuen, noch besseren Produkten aufzuwarten. Darüber hinaus können durch die Weiterentwicklung neuer Produktionsverfahren eine hohe Betriebseffizienz und moderate Kosten gewährleistet werden.

Premekon arbeitet in der Forschung und Entwicklung eng mit der Technische Universität Lappeenranta zusammen, u. a. im Bereich Schweißtechnologie.

Heikki Holopainen, Diplomarbeit 2003-2004: Eine den Anforderungen entsprechende Planung von Arbeitsbühnen für Papiermaschinen

Entwicklungsprojekt für Konstruktionslösungen und Berechnungsmethoden, dessen Ergebnisse eine Erleichterung für die optimierende Bemessung von Konstruktionen sowie für den Konformitätsnachweis mit sich brachten.

Mikko Pölkki, Diplomarbeit 2006: Produktionsentwicklung der tragenden Rahmenkonstruktion

Schwerpunkt des Entwicklungsprojektes war die Optimierung der Fertigungsmethoden von Aluminiumkonstruktionen. Durch die Optimierung konnte die Durchlaufzeit der Produktion verringert und die Effizienz gesteigert werden.

Joonas Pekkanen, Diplomarbeit 2012: Planung einer modularen tragenden Rahmenkonstruktion

Schwerpunkt der Diplomarbeit war die Entwicklung einer modularen, auf Basis von Standardlösungen funktionierenden Stahlrahmenkonstruktion für große und zusammenhängende Bedienungsbühnen.

Ville Aitta, Diplomarbeit 2013: Roboterschweißen von Dünnblechrohren

Ziel der Diplomarbeit war, die Einsatzmöglichkeiten von Roboterschweißen in der Fertigung von Industriegeländern und bei der Effizienzsteigerung der Fertigung zu untersuchen.

Tuomas Liukkonen, Diplomarbeit 2014: Anforderungen an Materialien und Schweißkonstruktionen, die unter arktischen Bedingungen eingesetzt werden

Die Diplomarbeit untersuchte die spezifischen Fertigungs- und Zertifizierungsanforderungen an Stahlkonstruktionen, die in den arktischen Gebieten Russlands und Norwegens eingesetzt werden.

Jussi Tiippana, Diplomarbeit 2016: Wertstromanalyse und Lean-Methoden: Erkennen von Verschwendung im Handlungsumfeld von KMU

Steigerung der Effizienz von Geschäftsprozessen von Angestellten und Büro und Erkennen von Mehrwert erzeugender Arbeit. Ziel der Arbeit ist die Effizienzsteigerung der Angestelltenarbeit und die Senkung von Verlustzeiten und sich dadurch ergebenen Verzögerungen.

Jarkko Kontio, Ingenieurarbeit 2009: Entwicklung der Vorfertigungsstraße für Bedienungsbühnen aus Stahl

Im Rahmen der Ingenieurarbeit wurde die Produktivität der Vorfertigungsstraße für Bedienungsbühnenrahmen aus Stahl ermittelt und deren Effizienz gesteigert.

Entwicklung von Schweißverfahren 2007

Entwicklung von Verfahren der Schweißautomatisierung und -mechanisierung in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Lappeenranta.

Entwicklung des Leistungsanalysesystems 2008–2009

Das entwickelte Analysesystem deckt heute alle Unternehmensfunktionen ab und ermöglicht die Bewertung und Entwicklung von Fertigungseffizienz und Produktivität.

Produktentwicklung zur Abdeckung der speziellen Bedürfnisse verschiedener Sektoren und zur Diversifikation des Produktsortiments 2009

Das Projekt beinhaltete eine umfangreiche Marktanalyse und eine Analyse der Kundenbedürfnisse, wodurch die Diversifikation und Modularität der Produkte gesteigert werden konnten.

Premekon Oy  |  Puusepäntie 1, 54100 Joutseno   |   p. +358 207 920 570  |  asiakaspalvelu@premekon.fi   |  Senden Sie uns hier ihre Anfrage  arrow